Übungen und Eigenverantwortung

holzhacker oben1

Damit dann der Lebensfluss nicht wieder “versandet” oder einfach “versickert”, unterstützt der Patient dies durch gezielte körperliche und geistige Dehn­übun­gen. Polarity Yoga nannte Dr. Randolph Stone diese Art körperlicher Bewusst­seins­schulung, die ihn doch immerhin fast 92 Jahre alt werden ließ.

Gesundheit beruht auf dem freien Fluss unserer Lebensenergie, in der chi­ne­si­schen Medizin als “CHI”, in der indischen Medizin als “PRANA” und bei uns als “ODEM” bekannt.

“Gott blies Adam den Odem, den Lebensatem ein.”
Dieser Lebensatem ist im ganzen Universum vorhanden, alles was lebt, lebt durch „Ihn“ und von “Ihm”. Er äußert sich auch in den fünf Elementen Äther, Luft, Feuer, Wasser und Erde. Dadurch wird er in der “Realität” erfahrbar. Diese verschiedenen Anteile des Lebensatems durchströmen den Körper und bilden bestimmte Muster, Energiefelder, “Stromschnellen” und “Strudel”. Diese Strudel sind einigen als Chakren bekannt.
Unser Körper gibt uns wichtige Signale in Form von Schmerz, Krankheiten, Verletzungen oder Haltungsmustern, die uns an unsere Schwachstellen und somit an den nächsten anstehenden Schritt in unserer weiteren Entwicklung erinnern. So hat jeder die Chance zu Veränderung und Heilwerdung im Sinne einer Weiter­entwicklung.
Mit der Polarity hat uns Dr. Stone quasi eine Landkarte erstellt, mit deren Hilfe wir wieder an den Ort kommen können, wo Körper, Geist und Seele in Har­monie verbunden sind.

holzhacker unten